Variante 2 Kassel

Das Teilprojekt Kassel im hochschulübergreifenden Verbundprojekt TWIND wird im Fachgebiet Berufspädagogik mit Schwerpunkt Technikdidaktik unter Leitung von Prof. Dr. Bach umgesetzt. Die wissenschaftliche Projektmitarbeit erfolgt durch M. Ed. Sina Mackel.

Im Zuge der Entwicklung, Erprobung und Evaluation fachdidaktisch integrierter, digitaler Medienpakete zur Förderung des handlungsrelevanten Wissens angehender Lehrkräfte in der gewerblich-technischen Berufsbildung (Bau-, Metall-, Elektrotechnik) werden innerhalb der Projektlaufzeit durch das Fachgebiet Berufspädagogik mit Schwerpunkt Technikdidaktik Medienpakete in folgenden Themenfeldern der beruflichen Technikdidaktik entwickelt:

  • Planung, Durchführung und Reflexion von Makro- und Mesomethoden wie z.B. Projektmethode, kooperatives Lernen, Differenzierung und Individualisierung usw. in technischen Fachrichtungen wie Bau-, Holz-, Metall-, Elektrotechnik
  • Lernpsychologische Fundierung zentraler Makro- und Mesomethoden z.B. kognitive Aktivierung, Problemorientierung, …
  • Analyse, Reflexion, lern- und medienpsychologische Hintergründe und didaktische Einsatzvarianten von (digitalen) Medien in technischen Fachrichtungen, wie Bau-, Holz-, Metall-, Elektrotechnik
  • Weitere ausgewählte Aspekte zur Professionalisierung von Lehrkräften in der gewerblich-technischen Berufsbildung.

Entwicklungsschwerpunkt fokussiert sich auf die Wissenschaft und Praxis beruflicher Technikdidaktik. Neben der Produktion digitaler Medienpakete umfasst das Teilprojekt der Universität Kassel darüber hinaus folgende Ziele:

  • Entwicklung eines standort- und fachübergreifenden Formatkonzepts für die Gestaltung digitaler Medienpakete.
  • Recherche und Identifikation von wissenschaftlich fundierten Qualitätskriterien zur Ausgestaltung der digitalen Medienpakete.